I FEEL NOTHING

/ Monster Truck

Okt
2016

/ Monster Truck


Im Rahmen des Monologfestival 2016

Ob Revolutionsführer oder Führungskraft in einem Unternehmen: Die Beherrschung der eigenen Emotionen scheint unabdingbar zu sein, wenn man Anderen seinen Willen aufzwingen will. Selbstkontrolle als Methode zur Kontrolle der Anderen. In I FEEL NOTHING geht es um die Macht der Gefühle und die Gefühle der Mächtigen. Als Teil einer Serie über Diktatoren begeben sich Monster Truck in größtmöglicher Identifikation in die Niederungen der eigenen Phantasmen von Welt- und Alleinherrschaft.


Von und mit Monster Truck Koproduktion Theaterdiscounter – Monologfestival 2016

Monster Truck wurde 2005 am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft der Universität Gießen gegründet und besteht zurzeit aus Marcel Bugiel, Manuel Gerst, Sahar Rahimi und Ina Vera. Die Gruppe arbeitet in den Bereichen Theater/Performance, szenische Installation und Video. Im Rahmen des Turn Fonds der Kulturstiftung des Bundes arbeitete Monster Truck zuletzt mit der nigerianischen Kindertheatergruppe The Footprints aus Lagos an Sorry, einer Performance über Schuld und Schokolade. www.monstertrucker.de

* Tagesticket Do / Fr / Sa: 18 €, erm. 12 € (3 Aufführungen an einem Tag
/ Langer Samstag) *

*Tagesticket Mi / So: 15 €, erm. 10 € (2 Aufführungen an einem Tag)*

*2-Tagesticket: 30 €, erm. 20 € (2 Tage nach Wahl, alle Aufführungen)*

*3-Tagesticket: 45 €, erm. 28 € (3 Tage nach Wahl, alle Aufführungen)*