ITMAR / HOLES & HILLS

/ Solos von Géraldine Chollet und Julia Perazzini

Nov
2017

/ Solos von Géraldine Chollet und Julia Perazzini

Im Rahmen des Offshore Festivals - Werkschau Schweiz

in frz. Sprache mit dt. Übertiteln

kurze Pause zwischen den Stücken

Mit zwei bemerkenswerten Solos aus dem kreativen Umfeld des Theaters Arsenic in Lausanne in der französischen Schweiz startet die zweiwöchige Werkschau OFFSHORE:

ITMAR ist ein Fabelwesen zwischen Hollywood-Diva, Heiligenfigur und Milchkuh, das Géraldine Chollet erfunden hat, um von ihrer patriarchal und religiös geprägten Kindheit auf dem Land zu erzählen. Begleitet von drei Talerschwingern, die die hypnotisierenden Klänge traditioneller Volksmusik erzeugen, verkörpert sie mit großer Sinnlichkeit und Kraft Archetypen des Weiblichen weit jenseits von Unterwerfung und Folklorekitsch. Eine performative Abwandlung von Versatzstücken und Klängen der Volkskultur.

Im Solostück HOLES & HILLS durchquert Julia Perazzini mit ihrem Körper, ihrer Stimme und abgelauschten Zitaten Persönlichkeiten wie Dalida, Marguerite Duras, eine Kardiologin und eine Obdachlose. Die Schauspielerin befragt durch ihre Verwandlung Begriffe wie Identität, Körper und gesellschaftliche Norm. Unterschiedliche Situationen, persönliche und kulturelle Kontexte werden in ein Spannungsverhältnis gesetzt, immer mit Blick auf existentielle Fragen.


HOLES & HILLS ist die sehr persönliche Suche der Schauspielerin nach ihrer Identität.



ITMAR Von und mit Géraldine Chollet Talerschwinger Jacques Chollet / Charles Dénervaud / Immanuel de Souza Technik Dominique Dardant Kostüme Diane Grosset Musik Renée Van Trier Produktion Cie Rahu LaMonstre Produktionsleitung Marianne Caplan Koproduktion Arsenic Lausanne

HOLES & HILLS Von und mit Julia Perazzini Künstlerische Mitarbeit Simon Guelat Raum Christopher Füllemann Licht Antoine Frammery Übertitel Eva Ermatinger / Barbara Sauser Fahren / Lisa Wegener Übertitel Vincent Deblüe Oeuil Extérieur Emmanuelle Lafon Kostüme Julie Monot Produktionsleitung Stéphane Frein Koproduktion Arsenic Lausanne Gefördert durch Fondation Nestlé pour l’Art / SSA

Kartenpreise:

Doppelabend € 15,- / ermäßigt € 9,-

Festivalpass € 40,- / ermäßigt € 25,- (nur an der Abendkasse)

3er Ticket € 35,- (3 Vorstellungen nach Wahl - nur online buchbar)