(love.abz)³

Nov
2015

/ Otso Huopaniemi & Co.

English description here...

Die Welt der Sprache zwischen Mensch und Maschine, zwischen Persönlichem und Technologie, zwischen Performativem und Bildschirmen, Laptops und Mikrophonen. Mit Spracherkennungs- und Übersetzungstechnologie erforscht Otso Huopaniemi & Co. das Menschliche in der Maschine und das Maschinelle im Menschen. Ausgehend von persönlichen Textfragmenten der Performer aus dem Probenprozess geht die Performance (love.abz)3 der Frage nach, was in einem fortlaufenden Übersetzungs- und Übertragungsprozess vom „Ursprungstext“ und vom „Klang der Stimme“ noch übrig bleibt.

Zehn Performer aus vier Städten auf zwei Kontinenten bringen in (love.abz)3 fünf verschiedene Muttersprachen auf die Bühne. Zählt man die Sprache des Computers mit, sind es sogar sechs. Die Performance lädt ein, den Raum nach Belieben zu betreten und zu verlassen, während die Performer ihr kontinuierliches, teils humorvolles Spiel mit den Maschinen fortführen, die ihrerseits lautstärker und unberechenbarer werden, wenn die Datenverarbeitung an ihre Leistungsgrenze stößt und diese vielleicht sogar überschreitet.


Publikumsgespräch am 15 November in Zusammenarbeit mit theaterscoutings direkt nach der Vorstellung; moderiert von Laura Hirvi, Direktorin des Finnland - Instituts in Deutschland.

Performance Catherine Copplestone / Josep Caballero García / Emily Gleeson / Leo Kirjonen / Alexander Komlosi / Meri Koivisto / Lee Meir / Teemu Miettinen / Anna Nowak / Eeva Semerdjiev Konzept & Regie Otso Huopaniemi Bühne & Licht Johannes Maas Kostüm Lee Meir Produktion Annett Hardegen Assistenz Roni Katz Eine Produktion von Otso Huopaniemi in Kooperation mit dem Theaterdiscounter Berlin Gefördert durch Kone Foundation (FIN) / Fonds Darstellende Künste e.V. / Regierenden Bürgermeister von Berlin - Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten / Finnische Kulturstiftung SKR / Finnland-Institut in Deutschland.

(love.abz)³ ist das Ergebnis einer Serie, die im Jahr 2010 begann, als Otso Huopaniemi mittels Google Translate sein Stück Ein ABZ der Liebe mehrmals aus dem Finnischen ins Englische und zurück übersetzte. Die Performance (love.abz)³ führt alle Teile der Serie, die in New York, Helsinki und Berlin mit lokalen Performern inszeniert wurden, zusammen und präsentiert nun die Ergebnisse Huopaniemis Erforschung von Sprache und dem Verständnis unserer Beziehung zu Maschinen. Die Performance initiiert eine Form des improvisatorischen, kollaborativen Schreibens sowie ein neues Verständnis des Verhältnisses von Text und Performance und der Beziehung von Mensch und Maschine.



Kartenpreise € 13,- / ermäßigt € 8,-