Vorschau


hic@nunc #2 NACHRICHTEN

/ Falk Rößler & Arne Köhler

04 / 05 Mai 2017 – 20 Uhr

Das Rote Rathaus im Rücken widmet sich das regelmäßige Late-Night-Format hic@nunc mit wechselnden Gästen den Fragen nach der UnMöglichkeit des Verständnisses aktueller gesellschaftlicher Phänomene und ihrer Darstellbarkeit in Kunst und Medien: hier und jetzt! Let’s work this out! Kollaborieren statt kollabieren. Lieber zusammen zusammenfallen.

Die zweite Ausgabe – mit Showmaster Falk Rössler und Künstler Arne Köhler als Gast – beschäftigt sich mit der Entstehung von Nachrichten und dem mit ihnen mit erzeugten Weltbild


WE MUST BATTLE WHEN ENEMY IS IN SIGHT

/ Thermoboy FK

Premiere 11 Mai 2017 – 20 Uhr

Weitere Termine 12 +13 Mai 2017 – 20 Uhr

An die Lebensrealität junger Gamer einerseits und an die altbekannte Erzählung des tatkräftigen Mannes als Krieger andererseits knüpfen militärische Organisationen an, um die 'Verlorenen Jungs' für sich zu gewinnen. Widerstreitende Narrative vom Soldaten als einsamer, aufrechter Wolf und zugleich die homosoziale Infanterieeinheit aus Freunden werden bedient, um das Töten zu entpersonalisieren und Zerstörung als schöpferischen Akt zu stilisieren.

Mit ihrer Produktion We Must Battle When Enemy Is in Sight untersucht Thermoboy FK die Verbindung zwischen Krieg und Spiel. „Mach, was wirklich zählt“ wirbt derzeit die Bundeswehr.

Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten, der Stiftung Niedersachsen und dem Kultursenat Bremen.


LA HAINE

/ eine hässliche Bestandsaufnahme von glanz&krawall

Premiere 18 Mai 2017 – 20 Uhr

Weitere Termine 20 / 21 Mai 2017 – 20 Uhr

In seinem Film La Haine von 1995 zeigt Mathieu Kassovitz in der permanenten Ausgrenzung der Pariser Vorstadtjugend einen möglichen Nährboden für aufkeimende gesellschaftliche Gefühle von Hass. Der Film ist Ausgang für ein öffentliches Laboratorium des Musiktheaterkollektivs glanz&krawall um die Regisseurin Marielle Sterra. Nach der Musiktheater Schlacht Carmen im Februar 2016 im TD seziert die Gruppe jetzt mit zwei Schauspielerinnen, einer Sängerin und einem Sounddesigner die Archetypen und gegenwärtigen Strömungen dieser extremen Gefühle.

Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin - Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten.


GOG / MAGOG 2: SYRIEN

/ eine Desinformationskampagne

31 Mai 2017 – 20 Uhr

01 / 03 / Juni 2017 – 20 Uhr

Mit GOG MAGOG veranstaltet das Performance-Label internil, die israelische Künstlerin Moran Sanderovich und der Berliner Theaterdiscounter eine apokalyptische Desinformationskampagne in 4 Etappen.

Im Gepäck haben sie klassische Handbücher zur Orientierung im Desaster: Torah, Bibel, Koran und das aktuelle Weißbuch der Bundeswehr. Zwischen alter Erzählkunst und totaler Vernetzung, zwischen Masken aus Fleisch und leuchtenden Avataren nehmen sie es auf sich, den Kampf an der Front der Wahrheit endgültig zu verlieren – auf die schönstmögliche Weise.

Die 2. Etappe von GOG / MAGOG führt nach Syrien ...

Eine Produktion von internil in Kooperation mit dem Theaterdiscounter. Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes und durch den Kofinanzierungsfonds des Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten