ASHES TO ASHES

/ Barletti/Waas

Nov.
2019

/ Barletti/Waas

Im Rahmen des Monologfestivals 2019

Inspiriert von David Bowie beschreiben Barletti/Waas eine postapokalyptische Welt, ein explodiertes Bewusstsein, eine Seele in Flammen, ein Geschöpf aus Rauch.

Ashes to Ahses spricht von einer inneren Landschaft, die gemeinsam mit der Landschaft draußen in Flammen aufgeht. Von einem verzweifelten Sich-Suchen inmitten des Rauchs. Inmitten einer entstehenden Wüste. Im Vergessen. Unsere Kinder werden eine andere Welt kennenlernen, eine andere Landschaft. Was hier verbrennt, ist auch unsere Erinnerung und mit ihr die Vergangenheit und die Hoffnung und mit ihr die Zukunft. Unsere Lungen brennen. Der Rauch verdunkelt den Himmel. Auch das ist keine Metapher.

Tausende Hektar Wald werden zu Asche. Eine Mondwüste tritt an die Stelle jener Landschaften, die seit jeher unsere Vorstellungskraft und unsere Erinnerung bevölkern: riesige Areale liegen verwüstet in Asche, anstatt der grünen Weiten der Wälder des Amazonas und Sibiriens. Asche legt sich auch auf das Eis und den Schnee der Arktis. Die Erinnerung der Welt löst sich in Rauch auf.


Spiel Werner Waas Text Lea Barletti Regie Barletti/Waas Kostüm Jane Saks Sounddesign & Musik Luca Canciello Assistenz Paolo Costantini Outside Eye Irene Mattioli Produktion Barletti/Waas Koproduktion Monologfestival 2019 / Theaterdiscounter Unterstützung Itz Berlin e.V.

Lea Barletti und Werner Waas haben als Compagnie Induma Teatro zusammengearbeitet und waren an der Entstehung des multidisziplinären Kulturzentrums Manifatture Knos in Lecce, Italien, beteiligt, bevor sie 2012 die Compagnie Barletti/Waas gründen und sich vor allem mit den Arbeiten von Peter Handke beschäftigen. Gemeinsame Arbeiten und Projekte zuletzt Traurigkeit&Melancholie (Bonn Park), Rom 2015; Materialien für eine deutsche Tragödie (Antonio Tarantino), Berlin 2015; Kaspar (Peter Handke), Berlin 2017; Monolog der guten Mutter (Lea Barletti), Lecce 2018; Arkadia (Herbert Achternbusch) Berlin/München 2019; Stillleben mit Schauspielern (Fabrizio Sinisi), Berlin 2019. www.barlettiwaas.eu


Tageskarte Mi / Do / So 15,- / erm. 10,- € / alg II*berlinpass 8,-

Tageskarte Fr / Sa 20,- / erm. 15,- € / alg II*berlinpass 12,-

Zwei Tage nach Wahl 30,- / erm. 20,- € / alg II*berlinpass 18,-

Einzeltickets 12,- / erm.8,- € / alg II*berlinpass 5,-

Wir empfehlen den Kauf von Tagestickets , am besten vorab über RESERVIX

Einzeltickets erhalten Sie nach Verfügbarkeit nur an der Abendkasse.

Monologfestival Konzeption & Kuration Janette Mickan / Michael Müller Raumkonzept Silke Bauer Presse björn & björn – Talea Schuré Produktionsleitung Imma Scarpato Grafik Christiane Patic / Christin Striegler Fotografie Dejan Patic Öffentlichkeitsarbeit Katarina Šakic / Sarah Claire Wray Technische Leitung Anne Hübschmann / Stephan Mäusel Video-Dokumentation Christopher Hewitt Foto-Dokumentation Loris Rizzo Assistenz Sarah Johanna Steinfelder Produktion & Festivalteam Theaterdiscounter Gefördert durch Senatsverwaltung für Kultur und Europa Medienpartner taz - die tageszeitung / Theater heute / zitty