YOU ARE A WEAPON

/ von Frauen und Fiktion

Dez.
2018

/ von Frauen und Fiktion

Fertig machen zum Angriff! Zusammen mit einer Kneipenwirtin, einer Anti-Aggressionstrainerin und einer Mixed-Martial-Arts Kämpferin porträtieren Frauen und Fiktion ausschließlich weibliche Angreiferinnen. Die schweißtreibende Performance basiert auf bewegenden Interviews mit Frauen zu Perspektiven, die sich durch körperliches Empowerment ergeben.

Acht Frauen auf dem Kampffeld nehmen anhand wahrer Geschichten aus der Recherche Ohnmachtserlebnisse, Vorbildfiguren und Selbstermächtigung durch Training in ihren Blick und aufs Korn. Die Bühne verwandelt sich zusehends von einem unberechenbaren Schlachtfeld zu einem geschützten Trainingsraum, einen performativen Safe Space.

“Wir bewegen uns in einem gewaltvollen System und ich möchte gerne, dass es diese Gewalt nicht mehr gibt. Und gleichzeitig merke ich: dass ich mit einer immerzu pädagogisch wertvollen, pazifistischen Haltung nicht mehr weiter komme, und dass mir zu gestatten, auch mal gewalttätig zu sein, ein Bruch in diesem System ist – und das finde ich wichtig und richtig!" (Interviewmaterial)


Von und mit Frauen und Fiktion (Anja Kerschkewicz / Eva Kessler / Felina Levits / Paula Reissig ) / Lina Krüger / Ida Nwaimo / Sarah Petzold / Helen Schröder / Alisa Tretau Musik L. Krüger Bühne/Kostüme Felina Levits Assistenz Florence Fausch Licht/Technik Stephan Mäusel Beratung Produktion Zwei Eulen Outside Eye Helen Schröder / Anne Brammen Produktion Frauen und Fiktion Koproduktion Theaterdiscounter Berlin Gefördert durch Fonds Darstellende Künste / Hamburgische Kulturstiftung / Künstlerhaus Lukas

Frauen und Fiktion forschen seit 2014 als interdisziplinäres Team an der Grenze zwischen Theorie und Praxis, um neue Räume für Gedankenexperimente zum Thema Frau-Sein zu eröffnen. Die künstlerische Praxis basiert auf dem Rohmaterial aus intensiven Recherche-Prozessen, das fokussiert, neu verknüpft und in stets in einem außergewöhnlichen Hör- und Bildraum performt wird. www.frauenundfiktion.de


Kartenpreise € 15,- / ermäßigt € 9,-